P3 Dinomuseum Frick

P3 Dinomuseum180328 02 web

Besuch im Sauriermuseum (von Linda)

Die dritte Klasse traf sich um 7:50 Uhr bei der Bushaltestelle. Dann fuhren wir von Zeiningen nach Möhlin und weiter nach Rheinfelden und Frick. Es war eine sehr lustige Fahrt. Als wir dann in Frick waren liefen wir zum Museum. Dort empfing uns Edith Tosio. Alle freuten sich, dass wir zuerst einen Film schauen durften. Dort erfuhren wir, dass in Frick hauptsächlich Plateosaurier gefunden wurden. In der Tongrube Gruhalde wurden Plateosaurus zwischen 5 und 8 Metern gefunden. Im Film lernten wir auch, dass in Frick eine neue Raubsaurierart gefunden wurde. Nach dem Film ging die Führung los. Dort erfuhren wir zum Beispiel, dass in Frick ein zusammenhängender Saurier gefunden wurde, was sehr selten ist. Die Zähni-Pause haben wir auf dem Spielplatz vor dem Museum verbracht. Nach einer lustigen Heimfahrt war das Abenteuer Sauriermuseum leider schon wieder vorbei.

Besuch im Dinosauriermuseum (von Miro)

Um 10 vor 8 Uhr trafen wir uns bei der Bushaltestelle und fuhren bis zum Bahnhof. Schliesslich fuhren wir mit dem Zug zum Sauriermuseum in Frick.

Da schauten wir einen Film über die Ausgrabung der Saurier. Dann schauten wir uns die Saurier im Museum an.  Beim Film hat mit beeindruckt, dass Europa einmal mit Wasser zugedeckt war. Und auch beeindruckt hat mich, dass man den einen Plateosaurus noch zusammengesetzt gefunden hatte. Nachher durften wir Ammoniten anschauen. Ich fand die Ammoniten toll, vor allem, weil sie sich fortbewegen konnten.

Sauriermuseum Frick (von Enrico)

Wir trafen uns an der Bushaltestelle in zeiningen. Von da sind wir mit dem Bus und dem Zug nach Frick gefahren. Bis zum Museum sind wir gelaufen. Im Museum haben wir viele neue Sachen über Plateosaurus, Dinoknochen, Raubsaurier und Ammoniten gehört. Wir haben gelernt: Veloceraptor heisst schneller Räuber, Oviraptor heisst Eierdieb, Pteranodon heisst Flügel und keine Zähne. Ammoniten sind Fossilien, die aussehen wir Schnecken, gehören aber zu den Kopffüsslern wie die Tintenfische. Dann haben wir uns auf den Heimweg gemacht nachdem wir Znüni gegessen haben. Bei der Bushaltestelle haben wir uns verabschiedet.

Ausflug Sauriermuseum (von Valentina)

Wir waren im Dinosauriermuseum. Zuerst haben wir einen Film gesehen über Plateosaurus und den neu gefundenen Raubsaurier. Dann haben wir das Museum angeschaut. Dabei habe ich erfahren, dass es damals schon Schildkröten gab, aber mit Stacheln. Nachher haben wir die Knoche eines Plateosaurus und eines neuen Raubsauriers gesehen. Am besten haben mir die Fossilien und Ammoniten gefallen. Wir haben danach ein Klassenfoto gemacht. Dann sind wir mit dem Zug nach Möhlin gefahren und mit dem Postauto nach Zeiningen.

Dinosaurierausflug (von Luana)

Wir waren mit dem Bus und dem Zug nach Frick ins Dinosauriermuseum gefahren. Da durften wir einen Film schauen. Im Film kam ein Plateosaurus vor. Ein Plateosaurus ist ein Planzenfresser, sie haben Schachtelhalm und Farn gefressen. Der grösste war 5-8 m lang, die kleineren sind 3,5 m lang. Warum die Dinosaurier ausgestorben sind, weiss man nicht genau, aber man vermutet, dass ein Meteorit eingeschlagen ist und Vulkane Feuer gespuckt haben und die Sonne nicht mehr scheinen konnte. In der Pause haben wir Fangis gespielt. Nach der Pause haben wir Fossilien angeschaut. Ammoniten sind wie Tintenfische, einfach kleiner. Dann sind wir mit dem Zug und dem Bus wieder nach hause gefahren.

        

Das Dinomuseum in Frick (von Quentin)

Als erstes sind wir mit dem Bus nach Möhlin gefahren, dann sind wir mit dem Zug nach Frick gefahren. Dann mussten wir bis zum Museum laufen. Es ist nicht gerade das grösste Museum, aber es war cool. Es gab einen Fleischfresser und fünf andere Pflanzenfresser. In Frick gibt es sehr viele Plateosaurier, das sind Pflanzenfresser. Wir haben auch einen Film gesehen über Ausgrabungen. Das war sehr interessant. Jetzt weiss ich auch, dass es schwierig ist Paläontologe zu sein. Dann hat die Frau uns Versteinerungen gezeigt. Zum Schluss sind wir raus auf den Spielplatz gegangen. Dort habe ich geklettert und Fangis gespielt. Das war der Ausflug nach Frick.

Weiterlesen: P3 Dinomuseum Frick

Weiterbildung 28.3.18

WIK 180328 01 webWeiterbildung Theaterpädagogik mit Mark Roth FHNW

Am Mittwochnachmittag versammelten sich die Lehrpersonen zu einer Weiterbildung unter der Leitung von Mark Roth, Beratungsstelle Theaterpädagogik FHNW.

Gekonnt und souverän führte er die Lehrpersonen in die Grundsätze der Theaterpädagogik ein und zeigte viele praktische Übungen für einfaches Spiel, die sich sofort im Unterricht einsetzen lassen.
Weiterlesen: Weiterbildung 28.3.18

Musikschule "Erlebnis Musik im Tal" 2018

Erlebnis Musik im Tal

Kinderumzug 2018

Fasnachtsplakat2018

Dieses Jahr fiel der 3.Faisse auf den Donnerstag vor den Ferien. Das war eine gute Möglichkeit und Grund genug, mit allen Kindergartenkindern und Schülern am Kinderumzug teilzunehmen.

So versammelten sich alle Narren um 14:00 Uhr beim Kindergarten. Den farbigen Umzug führten die „Gülleschränzer Zeinigä“ an, gefolgt vom Kindergarten und der 1. Klasse. Die „Tamboure MGV“ gaben in der Mitte des Umzuges den Takt vor. Ihnen folgten die restlichen Klassen und die Eltern.

Der Umzug endete wieder beim Kindergarten, wo die Guggenmusik nochmals aufspielte und auf alle ein feines Zvieri wartete. Die grosse Konfettischlacht durfte natürlich auch nicht fehlen!

Weiterlesen: Kinderumzug 2018

Eismorgen 2018

Eismorgen18 DSCN1860 webMontag, den 05.02.2018: An der Bushaltestelle bei der Post in Zeiningen war an diesem Morgen viel Betrieb. Es trafen sich die SchülerInnen der Primarschule mit allen Lehrpersonen zum Eismorgen. Gemeinsam machten sich alle auf den Weg nach Rheinfelden zur Kunsteisbahn.

Dort angekommen, halfen die "Göttis" ihren kleineren Schützlingen verantwortungsvoll beim Anziehen der Schlittschuhe. Für diverse Aktivitäten wie Eishockey und Slalom wurde ebenfalls gesorgt. Das Hockeyspielen war für viele Vereinsmitglieder eine willkommene Chance, sich mit den Lehrpersonen zu messen und ihnen ihr Können zu zeigen. Ausserdem erhielten die SchülerInnen Unterstützung beim Eislaufen durch Laufhilfen in Form von Stühlen, mit denen sie sportlich über die Eisbahn glitten.

Ein spannendes Ereignis für die SchülerInnen war das Neumodellieren der Eisfläche mit der Eismaschine. Daraufhin konnten die SchüllerInnen weitere Kunststücke lernen, wie beispielsweise Pirouetten.

Zur Stärkung brachte jeder sein eigenes Vesper mit, welches nach den sportlichen Aktivitäten genüsslich verspeist wurde.

Trotz eisigen Wetters war der Eismorgen für alle TeilnehmerInnen ein erfolgreicher Ausflug. Um die Mittagszeit machte sich die gesamte Schule wieder auf den Heimweg.

Lisa-Maria Sciangola
(Lehrperson im Praktikum)

Weiterlesen: Eismorgen 2018

Kinderumzug 2018 Einladung

Fasnachtsplakat2018Liebe Eltern
Liebe Schülerinnen und Schüler

Bald bricht die närrische Zeit an und der Kinderumzug in Zeiningen steht bevor.

Dieses Jahr werden wir, wie schon angekündigt, die Nachmittagslektionen vom Montag, 5.2.2018 auf den Donnerstag 8.2.2018 verlegen, um als Schule allen Kindern gemeinsam die Teilnahme am Umzug zu ermöglichen. Selbstverständlich sind auch alle Eltern eingeladen.

Treffpunkt für den Kindergarten: 13:45 Uhr beim Kindergarten
Treffpunkt für die Schule: 13:45 Uhr Pausenplatz

Die Lehrpersonen werden den Umzug begleiten und bis Beginn Konfettischlacht anwesend sein. Anschliessend liegt die Verantwortung bei den Eltern.

Elternbrief

Alles Gute für 2018!

2018 Alles Gute. Vorstze gibt es viele

Schulweihnachten 2017

Weihnacht17 IMG 7866 webAm 2o.12.2017 fand auf dem Schulhausgelände Zeiningen wieder der Weihnachtsanlass statt. Eröffnet wurde der Abend dadurch, dass alle Kindergarten- und Schulkinder zusammen die Gäste mit Weihnachtsliedern begrüssten.

An vielen Ständen um den Weihnachtsbaum wurden wieder Selbstgebasteltes und Selbstgebackenes angeboten, was die Kinder mit ihren Lehrpersonen vorbereitet hatten. Dieses Jahr verstärkte der Verein schuleMITeltern das Angebot mit einem eigenen Grillstand, andere Eltern boten die Möglichkeit an, Lebkuchen zu verzieren. Auch Popcorn war im Angebot und wurde gerne verspeist.

Wer wollte, konnte sich ein spannendes Buch günstig kaufen, Punch trinken oder letzte Weihnachtsgeschenke basteln. Auch die Kaffee- und Kuchenbar wurde wieder gerne besucht. Das Adventsfenster, von den Kindergartenlehrpersonen liebevoll gestaltet, war sicher ein Blickfang.
Eltern, die sich im Verein „Youth for hope“ engagieren, waren mit einem Stand präsent, um Geld für bedürftige Kinder in Afrika zu sammeln. Andere Eltern verkauften an einem anderen Stand Raclette, um auf für die Aktion Sternsingen aufmerksam zu machen, welche sich gegen Kinderarbeit in Indien und weltweit einsetzt.

Die Kinder der dritten Klasse führten in der vollbesetzten Aula ein wunderschönes Krippenspiel auf. Obwohl doch einige sehr nervös waren, gelang die Aufführung perfekt und sie wurden mit grossem Beifall belohnt.
Das Wetterglück war auf unserer Seite, es war nicht zu kalt und blieb trocken. Die zwei Stunden verflogen wie im Nu. Zum Abschluss sangen nochmals alle Kinder mit den Eltern zusammen.

Ich möchte allen Kindern, den Lehrpersonen, den Eltern und den Hausabwarten ganz herzlich für ihren grossen Einsatz danken. Ohne sie wäre es nicht möglich, einen solch schönen Abend zu organisieren.
Auch bedanken möchte ich mich bei allen Spenderinnen und Spendern für ihre Grosszügigkeit. Wir konnten über Fr. 2400.- sammeln, die wir gerne an die Stiftung Theodora (ch.theodora.org) und den Verein Kimpese (www.kimpese.ch) weiterreichen. Vielen Dank!

Ich wünsche allen ganz schöne Weihnachten!

Christoph Kessler
Schulleiter Zeiningen

Weiterlesen: Schulweihnachten 2017

Einladung Schulweihnachten 2017

Wir laden Sie herzlich ein, zwei stimmungsvolle Stunden mit uns zu verbringen. Nehmen Sie sich Zeit, durch die Weihnachtsstände zu schlendern, Weihnachtsdeko zu basteln, Konzert und Theater zu geniessen und sich kulinarisch verwöhnen zu lassen.

Flyer

P5 Saline Riburg

P5 SalineRiburg171205 18Skifahren in der Halle? - Nein, wir von der 5.Klasse besuchten die Saline Riburg in Möhlin. Da gibt es viel zu sehen.

Höhepunkt der Besichtigung ist der Einblick in den Saldome2. Diese Salzlagerhalle ist der grösste Kuppelbau der Schweiz. Der Saldome2 bietet Raum für 100’000 Tonnen Auftausalz.

Es war ein toller Ausflug! 
Weiterlesen: P5 Saline Riburg

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies).

Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.