Integrative Förderung – IF / IHP

In der Einleitung zur Handreichung Integrative Schulung – Teil 1 wird ausgeführt:
"Die Heterogenität der Schule – verstanden als Verschiedenartigkeit der Schülerinnen und Schüler in Bezug auf Sprache, soziale und kulturelle Herkunft, Geschlecht, Alter, Behinderung, Begabung, Leistungsvermögen usw. – ist eine Realität."

  • Die vom Kanton Aargau in Auftrag gegebenen Studien zu Integrationsfragen decken sich weitestgehend mit den Resultaten der internationalen Forschung.

  • Diese Studien haben belegt, dass Integrative Schulung Vorteile bringt:

  • Kinder und Jugendliche mit Lernschwierigkeiten machen eindeutig grössere Lernfortschritte. Besonders Begabte profitieren von anspruchsvollen Aufgabenstellungen im individualisierten Unterricht.

  • Alle Schülerinnen und Schüler können ihr Leistungspotenzial besser ausschöpfen und entwickeln in heterogenen Lerngruppen zudem deutlich höhere soziale Fähigkeiten.

  • Aufgrund dieser Studien hat das Departement BKS 2005 die strategischen Ziele zur Integration festgelegt:

  • Integrative Massnahmen zur Förderung von Lernenden mit besonderen schulischen Bedürfnissen sind bis 2015 konsequent ausgebaut.

  • Die Kompetenz der Lehrkräfte im Umgang mit Heterogenität ist gestärkt.

  • Integrative Schulungsformen sind nicht nur innerhalb des Schulwesens, sondern auch für eine breite Öffentlichkeit eine Selbstverständlichkeit.
Die Schulpflege Zeiningen hat am 29. Oktober 2007 entschieden, die Integrative Schulungsform bereits auf Beginn des Schuljahres 2008/2009 einzuführen. Gleichzeitig wurde die Schulleitung beauftragt, die vorgängig notwendigen schulinternen Weiterbildungen zu planen und durchzuführen.

Für IS stehen uns in Zeiningen derzeit 2 Lehrpersonen zur Verfügung: Jasmin Azzola und Sybille Schumacher-Gloor.

Weitere Informationen finden sie unter www.schul-in.ch.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies).

Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.