Weihnachtsanlass 2019

IMG 0539Am Mittwoch, 18.12.2019, fand der Weichnachtsanlass der Schule Zeiningen statt. Die Gäste wurden von Frau Simone Kohler und dem anschliessenden Konzert des Schülerchors begrüsst.

Die Besucher hatten die Möglichkeit, zu basteln, ein feines Essen zu geniessen, die letzten Weihnachtsgeschenke zu kaufen, das wunderschöne Adventsfenster zu bestaunen, das tolle Krippenspiel zu sehen und vieles mehr.

Den Reinerlös werden wir auch in diesem Jahr an die Organisation "Youth for hope" spenden.

Wir danken allen Beteiligten, welche zum guten Gelingen dieses Anlasses beigetragen haben. Das gesamte Team wünscht Ihnen frohe Festtage und einen guten Start ins 2020.



Weitere Bilder vom Anlass:

Erzählmorgen 2019

IMG 5432

Am Freitag, 8. November empfingen die Sechstklässler ihre Mitschüler und Mitschülerinnen nach der grossen Pause zum alljährlichen Erzählmorgen.

Sie hatten 3 verschiedenen Bücher nach Altersstufen ausgewählt und den Kindern dann daraus vorgelesen, erzählt und sich Aktivitäten dazu überlegt.

So durften die Erst- und Zweitklasskinder z.B. malen, spielen oder etwas Süsses geniessen; anderenorts löste man Quizfragen oder beteiligte sich an einem „Malwettbewerb“.

Darüberhinaus erfuhren die Kinder auch etwas über Kinderrechte, unter welchem Thema der Erzählmorgen stand. Es war ein gelungener Morgen, der den Kindern viel Freude bereitet hat.

Weitere Bilder vom Erzählmorgen:

Mosten auf dem Eulenhof am 23.10.2019

IMG 5432

Die 1. Klasse durfte heute Morgen auf dem Eulenhof in Möhlin „mosten“. Mit einem Wagen, bepackt mit Kisten und Körben, schlenderten wir auf einem etwas „matschigen“ Weg zu einem schönen Apfelbaum. Wir sammelten die Äpfel ein, die schon auf dem Boden lagen. Zurück beim Hof, spritzte Edi Hilpert die Äpfel mit dem Schlauch ab. Dann raffelten wir sie in Schüsseln hinein. Die geraffelten Äpfel pressten wir mit einer Apfelpresse, und der hellbraune Most floss unten in den Krug. Zum „Znüni“ gab es Randen, Rüebli, Fenchel, selbst gebackene Brötchen und frischen Most. Es war ein sehr schöner Morgen.

Weiterlesen: Mosten auf dem Eulenhof am 23.10.2019

Am 17.09.2019 war die 3. Klasse bei der Feuerwehr

IMG 5432

Ich fand es cool, dass Herr Vogel uns mit dem Mannschafts-Feuerwehrwagen abgeholt und zurückgebracht hat. Im Feuerwehr-Magazin hat es ganz viel Feuerwehr-Ausrüstung und Helme. In jedem Feuerwehrauto hat es ganz viele Sachen, zum Beispiel Atemschutzgerät, Defibrillator, Axt, Wasser. Jürg Wirthlin ist der Magazinchef. Er schaut immer, dass alle Feuerwehrautos getankt sind, dass alle Geräte laufen und dass alle Knöpfe und Rädchen gehen. Wir durften auch noch mit dem Feuerwehrschlauch spritzen. Da mussten sie ganz viele Rädchen drehen. Und wir durften die Feuerwehrausrüstung anziehen. Als wir heimgefahren sind, hat Herr Vogel beim Schulhaus die Sirene angeschaltet.

Mara Hasler

Weiterlesen: Am 17.09.2019 war die 3. Klasse bei der Feuerwehr

Feuer im Wald (3. Klasse)

IMG 5432

Wir sind am Montagmittag in den Wald gegangen. Als wir angekommen sind, haben wir alle zusammen ein Feuer gemacht. Dann durften wir uns in Gruppen aufteilen. Wir haben uns einen guten Platz ausgesucht und selbständig ein Gruppen-Feuer gemacht. Als das Feuer gebrannt hat, haben wir alle von Frau Widmer Marshmallows bekommen. Wir haben die Marshmallows über unsere Feuer gehalten und gegessen. Es war fein!

Elin Marturana

Weiterlesen: Feuer im Wald (3. Klasse)

Zirkus der 1. Klasse

IMG 5432

Zirkus Brugglismatt, 1. Juli 2019

Anina: Mir haben die Akrobatinnen und die Löwen am besten gefallen. Und der Schlangentanz.

Ilenia: Die feurigen Akrobatinnen machten eine Freundschaftspyramide. Die Raubtiere konnten auf einem Fass laufen.

Sandro: Der Zirkus Brugglismatt hat eine schöne Vorstellung gemacht. Lasse hat einen Backstein auf meinem Bauch mit dem Hammer zerschlagen.

Lasse: Mir hat die Clownmusik gefallen. Und dass die Tiger über das Fass gesprungen sind. Auch Die Clownnummer mit der Zeitung war toll.

Annika: Es hat mit am besten gefallen, dass alles so gut geklappt hat. Am Anfang wo ich ein Pferd war, kam ich bei der Hauptprobe zu spät in die Manege. Aber das macht nichts. Die Kraftmenschen haben mir auch sehr gefallen. Und natürlich alles andere auch.

Daniela: Meine Lieblingsnummer waren die Akrobatinnen. Und die Pferde hatte ich auch gerne. Und die Fakire auch noch.

Timea: Mir haben die Akrobaten am besten gefallen. Und die Clowns haben mit auch gut gefallen. Und die Löwen waren sehr gefährlich.

Gioia: Die Himmelsbalanciererinnen waren für mich am schönsten. Und wir haben alles geschafft. Die feurigen Akrobatinnen waren auch schön. Die Clowns waren lustig.
Weiterlesen: Zirkus der 1. Klasse

Schulreise der 1. Klasse

IMG 5301

Schulreise 1. Klasse, 17. Juni 2019

Nils: Zuerst gingen wir von Zeiningen mit dem Bus nach Möhlin an den Bahnhof. Dann gingen wir mit dem Zug nach Rheinfelden und dann mit dem Schnellzug nach Frick und dem Bus nach Wölflinswil. Vom Ochsen her machten wir dann eine 10km lange Wanderung. Zum Schluss gingen wir noch in die Badi.

Rilana: Wir gingen mit der Schule in den Wald und fahren mit dem Zug und dem Bus. Dann sahen wir den Perimuk. Wir haben auch auf ihm geklettert. Danach sind wir ins Schwimmbad.

Lena: Wir waren am Montag auf der Schulreise. Wir sind mit dem Bus nach Wölflinswil gefahren. Dann sind wir 10 km gewandert. Wir waren auf dem Perimuk. Wir haben Rätsel gelöst. Am Schluss waren wir noch im Schwimmbad.

Leona: Wir waren wandern. Wir sind 10km gelaufen. Es war anstrengend. Aber wir sind mit dem Zug und dem Bus 4mal gefahren. Es war sehr toll. Wir haben viel erlebt und wir sind ins Schwimmbad gegangen. Dort habe ich mit meinen Freundinnen gespielt. Dann haben wir ein Eis bekommen.

Asrin: Wir waren im Wald. Wir waren bei Herrn Glögglifrosch. Wir haben Minigolf gespielt. Wir waren im Schwimmbad.

Jolina: Wir waren im Schwimmbad im Kinderbecken. Wir waren im Wald. Wir sind mit dem Zug und dem Bus nach Wölflinswil gefahren. Wir haben im Schwimmbad eine Glacé bekommen.

Chantal: Wir sind mit dem Zug und dem Bus nach Wölflinswil gefahren. Wir sind 10km gelaufen. Und am Schluss sind wir noch in ein Schwimmbad und haben ein Eis gegessen und sind geschwommen.

Alessio: Wir waren im Schwimmbad. Wir waren wandern 10km. Ich habe das Waldminigolf toll gefunden. Ich habe den Perimuk toll gefunden. Ich habe die Rätsel cool gefunden.

Wir waren am Montag auf der Schulreise. Wir sind 10km gelaufen. Am Schluss waren wir noch schwimmen und haben eine Glacé gegessen. Im Schwimmbad hat es mir am besten gefallen.


Weiterlesen: Schulreise der 1. Klasse

Schulreise der 2. Klasse

IMG 7943Schulreise am 17.6.2019

Wir waren im Kaltbrunnental. Wir haben im Bach gespielt. Und im Bach haben wir einen Biberdamm gebaut. Wir haben Würste gebraten und manche haben Fangis gespielt. Dort waren auch noch andere Kinder. Wir sind mit dem Zug und dem Postauto gefahren. Wir sind über 10 Brücken gelaufen.     Anita

Wir haben dort im Bach gespielt und einen Damm gebaut. Wir haben auch Würste auf dem Feuer gebraten und Chips gegessen. Wir hatten eine lange Reise mit dem Zug und dem Postauto und mussten immer umsteigen. Auf der Rückreise kriegten wir in Basel eine Glace. Dann gingen wir wieder zurück nach Zeiningen.   Mara

Wir sind mit dem Bus und dem Zug gereist. Dann sind wir ins Kaltbrunnental gelaufen. Wir haben am Ziel einen Bach entdeckt und wir sind darin gelaufen und haben gespielt. Wir haben eine Wurst gebraten und hatten viel Spass. Dann haben wir eine Höhle angeguckt und sind rein gegangen. Dann sind wir heimgelaufen und –gereist. Es war ein sehr sonniger Tag. Ich fand es toll.   Elin

Wir gingen ins Kaltbrunnental. Dort spielten wir am Bach und bauten einen Biberdamm. Wir gingen auch noch in einen Höhle. Sie war stockdunkel. Aber zum Glück hatten wir Taschenlampen dabei. Dann war es nicht mehr so dunkel. Draussen machten wir auch noch ein Feuer. Wir machten Würste darauf. Im Ganzen mussten wir mehr als zwei Stunden gehen. Aber es war trotzdem toll.   Enna
Weiterlesen: Schulreise der 2. Klasse

Biberexkursion der 2. Klasse

Biber2Die Kinder der 2. Klasse beschäftigten sich seit den Frühlingsferien mit dem Biber. Sie lernten Spannendes über dieses Tier und seine Lebensweise. Bei einer Exkursion am 12. Juni 2019 mit pro natura bekamen sie noch einen tieferen Einblick in den Lebensraum dieses geheimnisvollen Tieres.

Wir sind mit dem Postauto nach Möhlin gefahren. In Möhlin sind wir mit dem Zug gefahren. Unter einer Brücke trafen wir Frau Mäder. Ich fand die Spiele toll. Bei einem Spiel mussten wir erraten, was der Biber friss oder was er nicht frisst.     Mia

Wir waren mit unserer Klasse auf dem Biberpfad. Wir haben abgenagte Bäume gesehen. Ich habe das Fell berührt. Mir hat es Spass gemacht.   Amar

Ich fand es cool, dass Frau Mäder uns erzählt hat, wie viele Biber dass es etwa gibt und dass wir die angenagten Bäume gesehen haben. Ich fand es doof, dass wir nur eine kurze Pause gehabt haben. Ich fand es cool, dass wir Weide gesehen haben. Es war cool, dass wir das Puzzle gemacht haben.   Elias

Wir gingen mit dem Postauto und dem Zug nach Reinach. Da trafen wir Frau Mäder. Sie zeigte uns den Biberpfad. Wir sahen abgenagte Bäume und spielten Spiele. Man musste bei einem Spiel die Verwandten des Bibers herausfinden. Es war toll. Beim Biberpfad haben wir Weide gesehen, die abgenagt war. Die Weide sah aus wie ein Thron. In der Znünipause habe ich mit Mia, Mara, Saide und Elin geredet. Wir spielten auch noch, dass man rausfinden musste, was der Biber alles frisst. Wir hatten die Gruppen Tiger und Bär. Ich war ein Bär. Ich habe jedes Mal gewonnen. Es war toll. Als wir zurück gingen, mussten wir zweimal mit dem Postauto fahren und einmal mit dem Tram.   Enna

Ich fand es cool, weil wir mit dem Tram gefahren sind. Wir sind auch mit dem Zug und dem Postauto gefahren. Die Frau hiess Frau Mäder. Wir waren bei Reinach. Wir sind auf dem Biberpfad gelaufen und haben Spuren gesehen. Wir haben drei Spiele gespielt: Ein Puzzle mit den Verwandten des Bibers, was der Biber frisst und ein Detektivspiel. Anita

Ich fand es cool, dass wir so eine grosse Fahrt machten mit Postauto, Zug und Tram. Ich fand das Spiel, bei dem wir Karten holen mussten, die der Biber frisst, toll. Unsere Gruppe hat gewonnen. Mir gefiel, dass wir am Fluss so ein bisschen wie einen Tunnel gesehen haben und dass wir fühlen konnten, wie Biberzahnabdrücke sich anfühlen. Wir haben auch Weide gesehen. Da kann der Biber einfach abnagen und es wächst wieder neu. Wir haben noch ein Spiel gespielt, da musste man hervor rennen und Puzzleteile holen und am Schluss zusammensetzen. Ich fand es spannend, wie Giersch aussah, als Frau Mäder es uns gezeigt hat. Ich fand es toll, als wir Kinder Teile gefunden haben, die der Biber abgenagt hatte. Wir haben auch noch ein Spiel gespielt, bei dem jeder eine Karte bekommen hat mit einer Frage, die entweder stimmte oder nicht.   Mara

Wir sind mit dem Postauto gefahren. Wir hatten einen langen Weg. Dann sind wir angekommen. Wir haben im Wald auf Frau Mäder gewartet und dann ist sie gekommen. Sie hat uns auf einen Weg geführt. Da haben wir Tiger- und Bärgruppen gemacht und grosse Puzzleteile zusammen gesetzt. Dann ist Frau Mäder mit uns in den Wald gegangen.   Saide

Wir gingen Biberspuren suchen. Ich habe angenagte Bäume gesehen. Wir haben Znünipause gehabt. Ich wollte echte Biber sehen, weil das spannend wäre. Die Frau hiess Frau Mäder. Wir haben drei Spiele gemacht.   Zinar

Wir sind mit dem Postauto nach Möhlin gefahren und sind dann auf den Zug umgestiegen und in Reinach ausgestiegen. Es war mega cool bei pro natura. Die Spiele waren super. Wir haben Puzzles zusammengesetzt. Es war mega spannend, als wir gewandert sind.   Lena
Weiterlesen: Biberexkursion der 2. Klasse

Eismorgen 2019

645bf603 b8c9 40f0 bc45 2a9c8cb5dd33Bereits Tradition hat der Eismorgen der Schule Zeiningen. Am Montag, 10.02.2019, verbrachten alle Primarklassen zusammen mit den Lehrpersonen den Vormittag auf der Kunsteisbahn in Rheinfelden. Ob klein oder gross, der Spass steht für alle im Vordergrund. Zu Musik wurde getanzt, gefahren und sogar auf dem Boden "gerobbt".

Die angefressenen "Hockayaner", in Eishockeyausrüstung, spielten auf dem hinteren Spielfeld ein Match und schossen den Puck ins Tor.

Zur Stärkung brachte jeder sein eigenes Znüni mit, welches nach den sportlichen Aktivitäten genüsslich verspeist wurde.

Trotz frostigen Temperaturen war der Eismorgen für alle TeilnehmerInnen ein toller Ausflug. Um die Mittagszeit machte sich die gesamte Schule wieder auf den Heimweg.


Weiterlesen: Eismorgen 2019
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.